German Anzeiger - WissenWissen
Umzug – Wohnungsübergabe Wohnungsübergabe - Schadensprüfung

Wohnung auf Schäden prüfen

Dokumentation – Schäden – Umziehen – Wohnungsübergabe – Abnahmeprotokoll

Teure Reparaturkosten durch Vermieter sparen.

Eine Schadensliste erstellen, reparieren

Wohnung vor dem Verlassen überprüfen.

Prüfen Sie außerdem, ob Sie beim Auszug aus der Wohnung eventuell renovieren müssen.

Ob Sie in einer privaten oder in einer Baugenossenschafts-Wohnung wohnen, steht im Mietvertrag im Kleingedruckten alles darüber, wie Sie Ihre Wohnung zu verlassen haben.

Mündliche Vereinbarungen mit dem Vermieter können schnell zu einem Konflikt ausarten, außer Sie haben es beim Einzug schriftlich festhalten lassen, ob Sie renovieren müssen oder nicht, das wäre dann schwarz auf weiß.

Vor dem endgültigen Verlassen der Wohnung sollten Sie auf Beschädigungen in der Wohnung achten und beheben, damit der Vermieter keinen Anlass hat, teure Reparaturkosten oder Forderungen im Nachhinein an Sie zu stellen.

Ein Blick lohnt sich:

- Fenster und Türen

- Bodenbeläge

- Sanitäranlagen

- Lichtschalter

- Balkon

- Schlüssel für jede Tür

- Türschlösser

- Türgriffe

- Türglasscheiben

- Fußbodenleisten

- Sicherungskasten

- Rollläden – Rollladenkasten

- Fliesen / Wand / Böden

- Gastherme / Gasboiler

- Warmwasserspeicher

- Heizung

- Wandlackfarben

- Kolorierte Wände

Beim Verlassen der Wohnung sollte auch der Keller und Dachbodenkeller, falls vorhanden, vollständig leer sein.

Wichtige Daten vermerken:

Zählerstände wie Wasser, Gas, Elektrik sollten Sie sich aufschreiben und für alle Fälle auch fotografieren.

Egal, wie lange sie in der Wohnung gewohnt haben, können auch mal Schäden entstanden sein, die vor dem Einzug noch nicht vorhanden waren.

Beweise dokumentieren:

Bitte machen Sie sich davon Fotografien, sie dienen als Beweismittel und schützt Sie vor nachträgliche teure Reparaturkosteninstandsetzungen durch den Vermieter.

Sie können diese Fotos später einem Versicherungs-Gutachter geben für die Schadensanalyse.

Ihre Versicherung oder ein Rechtsanwalt werden sich dann der Sache annehmen und den Streitfall klären, der vielleicht auf ein Vergleich abzielt.