German Anzeiger

German Anzeiger

Online Magazin
Unabhängige Kommentare und Hintergründe
Navigation

Wie viel Klima benötigen wir alle?

Voranschreiten der Erderwärmung

Für einen Umkehrprozess ist es schon zu spät

Das Voranschreiten der Erderwärmung ist mit Beginn der Industrialisierung zu einem großen Problem geworden.

Fossile Brennstoffe waren in den Anfängen der Nutzung für den Menschen ein wichtiger Faktor, vorwiegend die Steinkohle und Braunkohle. Die wurde benötigt, um Dampfmaschinen in den Fabriken anzutreiben. Die Auto- und Metallindustrie war von diesem fossilen Brennstoff abhängig. Später kam dann noch die Erdölproduktion hinzu. Das Klima in den Städten verschlechterte sich rapide. 

Einige neue Krankheitsbilder, die bis dato noch unbekannt waren, wurden im Laufe der Zeit diagnostiziert und einigen Berufsgruppen zugeordnet. Im Bergbau war es die Kohlestaublunge. COPD Erkrankung ist den Meisten heute bekannt. Warum sich die Erderwärmung rapide ausbreitet, kann auf menschliches Versagen hindeuten, da man die Merkmale auf eine Erwärmung durch mangelnden Schutz wie fehlende Filter und kapitale Ausbeutung der Bodenschätze zurückzuführen ist. 

Ein anderer Grund, der wissenschaftlich auf einer These beruhen könnte, ist, dass unser innerer Kern im Erdmantel fast zum Stillstand kommt und dies auf die Erdoberfläche fatale Auswirkungen verursachen könnte.

Gase, die Millionen von Jahre im Permafrost gebunden waren, könnten durch Verwerfung mehrere Kilometer tief emporsteigen. Der Erdmantel könnte sich daher stärker erwärmen. 

Dies wäre eine Theorie, die andere Theorie ist die von Menschen gemachte globale Erderwärmung. Die Erdoberfläche steht nicht still und das wird sich auch nicht ändern. Durch Vulkanausbrüche oder tektonische Plattenverschiebungen können Gase entweichen. Diese Gase wurden in der frühen Erdgeschichte vor Millionen von Jahren in den Meeren schichtweise am Meeresgrund abgelagert. Durch das Entweichen von Methan und anderen Gasen wird sich der Anteil der Luftzusammensetzung in Zukunft verändern. 

Dies kann bedeuten, dass sich der Mensch und die Tierwelt sowie alle Pflanzen und Bäume auf eine andere Luftqualität umstellen muss. Was bisher Millionen Jahre gedauert hat, könnte jetzt schneller voranschreiten und wer sich in der Evolution nicht schnell an die Situation anpasst, wird aussterben. 

Für einen Umkehrprozess ist es schon zu spät, da der Mensch in der Vergangenheit zu viel Schaden angerichtet hat.